Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05
Feldmark 05
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05
Feldmark 05
Feldmark 05
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05 e.V.
Feldmark 05 e.V.

Schützenverein

Feldmark 05 e.V. Ahaus

Generalversammlung Ostermontag 2013

Kurz nach 11 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Matthias Tembrink unsere diesjährige Generalversammlung. Nach der Begrüßung und der Genehmigung der Tagesordnungspunkte, wurde traditionsgemäß zum Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder eine Schweigeminute eingelegt. Der Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden verdeutlichte eindrucksvoll, wie viele Aktivitäten der Schützenverein Feldmark 05 mit aktuell 855 Mitgliedern zu bewältigen hat. Matthias bedankte sich bei allen Vorstands- und Offizierskollegen, die ihre Aufgaben allesamt ehrenamtlich wahrnehmen. Auch für die Schützen, deren Beteiligung an den meisten offiziellen Terminen als gut zu bezeichnen war, fand er lobende Worte. Gleichzeitig wünschte sich Matthias aber für die zukünftigen Veranstaltungen eine weitere Steigerung. Die nächsten Tagesordnungspunkte wurden in bekannt routinierter Form der Amtsinhaber wie folgt vorgetragen: Protokoll des Schützenvereins durch den 1. Schriftführer Jürgen Heuer, Protokoll der Schießgruppe durch den ehemaligen Vorsitzenden der Schießgruppe Dirk Honermann, Kassenbericht durch den 1. Kassierer Bernd Tenostendarp, Bericht der Kassenprüfer durch Jörn Vehrenberg. Im Anschluss wurden Bernd Tembrink und Hermann Preckel für 25 Jahre Dienst im Offizierscorps geehrt. Unter Tagesordnungspunkt 8 „Vorstands- und Ergänzungswahlen", dankte Matthias Tembrink zunächst dem bisherigen Vorsitzenden der Schießgruppe Dirk Honermann sowie dem Schießwart Norbert Busen für ihre langjährigen Dienste. Beide hatten in der letzen Versammlung der Schießgruppe aus persönlichen Gründen eine Wiederwahl abgelehnt. Den Nachfolgern, Manfred Potreck als Vorsitzender der Schießgruppe und Richard Schücker als Schießwart, wünsche Matthias alles Gute und viel Erfolg in Ihren neuen Ämtern. Da die Legislaturperiode des 1. Vorsitzenden Matthias Tembrink in diesem Jahr ablief, übernahm der Ehrenvorsitzende Josef Lanvermann nach einstimmiger Wahl als Interimsversammlungsleiter das Wort. Matthias Tembrink wurde einstimmig als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Bevor weitere Wahlen durchgeführt wurden, ergriff der alte und neue 1. Vorsitzende Matthias Tembrink das Wort. Er bedankte sich ausdrücklich für jahrelanges Engagement bei den aus Altersgründen auf eigenen Wunsch aus dem aktiven Vorstand ausscheidenden Kollegen Werner Holtmann als 2. Schriftführer und Walter Tesker als Beisitzer. Die von Matthias für beide Ehemaligen beantragte Ernennung zum Ehrenvorstand wurde einstimmig angenommen. Anschließend wurden folgende Personen in ihren Ämtern bestätigt: Reinhold Tembrink als 2. Kassierer sowie Hans-Hermann Fedder, Rudolf Haltermann, Josef Harking, Reinhard Horst, Antonius Möllers und Manfred Potreck als Beisitzer. Die nun anstehende Ergänzungswahl wurde, aufgrund der sechs Anwärter für vier zu besetzende „Ämter", geheim durchgeführt. Mit knappem Ergebnis konnten sich Thomas Kleinsmann, Stefan Reinke, Guido Stegemann und Klaus Thesseling als neue Vorstandsmitglieder durchsetzen. Die Wahlen wurden mit der Komplettierung des geschäftsführenden Vorstandes durch Uwe Fellrath als neuer 2. Schriftführer beendet. Ein Abriss des anstehenden Sommerfestes 2013 sowie die Aussichten für das Schützenfest 2014 rundeten die anstehenden Tagesordnungspunkte ab. Unter Punkt Verschiedenes wurde das ab Mai 2013 gültige Nichtraucherschutzgesetz NRW und deren Auswirkungen auf unsere Veranstaltungen besprochen. Für die traditionellen Ständchen der Städtischen Kapelle und dem Musikverein Ahaus, bedanken wir uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich. Die musikalischen Darbietungen vervollständigten die Vorfreude auf die kommende Schützenfestsaison auf sehr unterhaltsame Weise. Auch den vielen großzügigen Freibierspendern gilt der Dank der gesamten Versammlungsteilnehmer, waren sie doch mitverantwortlich dafür, dass die Veranstaltung nach dem offiziellen Teil noch einen feuchtfröhlichen Abschluss fand.


(Uwe Fellrath)